I don’t know where I’m going from here …

… but I promise it won’t be boring. [David Bowie]

Es ist an der zeit, dass ich schweren herzens endlich einen längst fälligen blogeintrag verfasse.

Das alphawolfsrudel hat schon lange nichts mehr von sich hören lassen und das hat einen sehr traurigen grund: Alphawolf hat sich vor einigen monaten völlig überraschend für immer von uns verabschiedet.

Was soll ich weiter sagen: Wolf, du fehlst uns! Dein lachen, deine freude an der lust, deine liebe zum leben. Und du fehlst mir als liebevoller partner, kritischer freund, frecher lausbub, genialer koch, intellektueller widerpart, strenger herr, humanistischer weltbürger, zärtlicher liebhaber.

Der schmerz, Dich zu vermissen, wird noch lange anhalten, aber gleichzeitig weiß ich, dass Du mir – uns allen – zurufst: carpe diem, genießt das leben, nützt die gelegenheiten, es in vollen zügen auszukosten. Jeder moment ist es wert, bewusst und mit hingabe gelebt zu werden. – Lasst es uns beherzigen!

Nun kannst Du endlich, irgendwo im universum auf einer wolke sitzend, mit einem deiner lieblingsregisseure, Russ Meyer, über die kunst des filmemachens im allgemeinen und über titten in körbchengröße d+ fachsimpeln. In deinem paradies gibt es sicher keine bhs. 😀

W0lf, ich danke Dir für drei wunderbare und bereichernde jahre. Wir sehen uns wieder im nächsten leben.
Ich liebe dich!
Deine Anna

Und Euch da draußen schickt er die botschaft: vergesst nicht, fleißig am weltfrieden zu arbeiten! 😀

Gebrauchsanweisung für Wolfsschwänze

Ein kleiner nachmittagschat von schreibtisch zu schreibtisch. Als beispiel, dass auch ein büroalltag nicht grau sein muss.


Anna: bin noch immer stolz darauf, dass Du jetzt auch beim blasen kommst!

Wolf: ich auch! ganz ehrlich! du bist echt unglaublich! eine meisterleistung!

Anna: jetzt würde ich gerne Deinen drehstuhl umdrehen und Dir die hose aufmachen …

Wolf: ich würde dir auch gerne einen oder zwei finger reinstecken, denn höschen hast du ja wieder mal keins an!

Anna: nein, Du hältst ganz still und siehst mir nur zu, wie ich Schwanz aus seinem versteck hole …

weiterlesen

Erzieherische Maßnahmen

SM Appartment2Ich hatte mir extra für den abend in der neuen location ein neues outfit zugelegt: schwarzes latex oberteil, schulterfrei mit fledermauskragen, tief dekolletiert, vorne mit zipp und angeschnittenen strapsen. Dazu trug ich natürlich strümpfe. Das ensemble wurde mit superscharfen high heels abgerundet. Sonst zierte nichts textiles meinen körper. Meine schon beim ankleiden vorfreudig und ungeduldig angeschwollenen schamlippen waren also frei sichtbar und zugänglich. Immer wieder mal verfingen sich glänzende schweißperlen in meinem rotblonden, adrett zurechtgeschnittenen büschchen, da mir an diesem tag nicht nur durch die geplanten spiele in dem sm-appartement verdammt heiß war.

weiterlesen

Irgendwo im Nirgendwo – bei Herbert und Maria

Es gibt swingerclubs und es gibt swingerclubs. Meine einführung in die szene fand in einem unscheinbaren, verschlafenen nest im innviertel statt. Normalerweise habe ich blindes vertauen in mein navi, aber die fahrt durch felder, wälder und über schmale, holprige bundesstraßen ließ mich damals zweifeln, dass ich auf dem richtigen weg bin. Gottseidank befand ich mich aber ganz und gar nicht auf dem holzweg sondern on the road to freedom, on the road to love.

weiterlesen

Sexshops – virtuell und analolg

1. Spartacus

Unser absoluter favorit! Der virtuelle shop ist recht gut und übersichtlich angelegt, aber ein besuch vor ort in der mariahilfer Strasse 49 im 6. (was sonst! ;-)) bezirk in wien wird wärmstens von uns empfohlen! Dort finden alle, die an sex interessiert sind, ihre nische: von pinkfarbenen liebeskugeln bis zu atemmasken, von hetero bis transsexuell, von blümchensex bis sado-maso, dort kommen alle geilen zeitgenossInnen auf ihre kosten. Spartacus hat auf zwei ebenen sicherlich das größte sortiment österreichweit zu bieten. Das preisniveau liegt leicht über vergleichbaren artikeln im internet, dafür gibt es ausgesprochen kompetente und sehr angenehme beratung und man kann sich von verarbeitung, haptik und qualität vor dem kauf ein bild machen. Und guter service ist allemal sein geld wert!

weiterlesen

Empfehlungen

Das sind doch wohl mal harte schwänze, nicht wahr? Sie bewiesen auch stehvermögen, denn seit über 14.000 jahren ragen sie so prächtig in die welt. Das bild zeigt sexspielzeuge, wie sie ca. 12.000 v.c. in gebrauch waren. Damals musste man sich also seinen dildo selbst herstellen. Im schweiße seines angesichts.

weiterlesen

Brief an Anna

Liebste Anna,

BusWomanEs wird höchste zeit, dass ich Dir einmal all die dinge sage, die mir schon lange auf dem herzen bzw. in der fotze liegen.

Wir kennen uns nun schon fast ein ganzes leben lang. Seit meiner frauwerdung, die schon einige zeit zurückliegt (dazwischen liegt die weib-werdung ;-)), hast mich immer begleitet, mir manchmal ungemach, sehr viel öfter aber freude bereitet. Du bist mein hedonistisches, allzeit geiles alter ego. Du benutzt meinen körper als instrument für Deine ausschweifenden phantasien, setzt seine vorhandenen reize zu Deinem vorteil ein. Du bist eine egoistin der sonderklasse, wenn es um die befriedigung Deiner lust geht. Du gehst zwar nicht unbedingt über leichen, aber – gib es ruhig zu – Du hast schon auch des öfteren einen scherbenhaufen zurückgelassen, den ich dann wieder wegräumen musste, während Du Dir zufrieden grinsend die lippen geleckt hast.

weiterlesen