Swinging Graz

Die folgende Geschichte liegt schon zwei Jahre zurück. Ich habe sie nicht verändert, weil es auch ein schöner Rückblick auf das persönliche Swingerleben ist. Zwei Jahre sind schon eine recht lange Zeit, in der man (und auch frau) auch in reiferen Jahren eine ordentliche Entwicklung machen. So war es also anno 2013:

graz

Location Graz.

Wolf:

Wir haben Hunger. Also auf zum Italiener. Ein lauer Abend, wir ergattern noch einen Tisch im Freien für zwei, ganz am Rand des doch einigermaßen überfüllten Lokals. Dass es danach noch weiter zu Angelika in den Swingerclub gehen soll, ist beschlossene Sache. Erstens glaube ich, dass Schwanz und ich unser Lampenfieber jetzt schon etwas besser im Griff haben, zweitens soll Anna heute endlich in den Genuss einer mehrschwänzigen Bedienung kommen.

Anna:

Nicht, dass ich darum gebettelt hätte. Immerhin bin ich im moment schwanztechnisch aufs herrlichste versorgt. Aber ich habe natürlich auch nichts unternommen, um Wolf die idee auszureden … 

weiterlesen

Erzieherische Maßnahmen

SM Appartment2Ich hatte mir extra für den abend in der neuen location ein neues outfit zugelegt: schwarzes latex oberteil, schulterfrei mit fledermauskragen, tief dekolletiert, vorne mit zipp und angeschnittenen strapsen. Dazu trug ich natürlich strümpfe. Das ensemble wurde mit superscharfen high heels abgerundet. Sonst zierte nichts textiles meinen körper. Meine schon beim ankleiden vorfreudig und ungeduldig angeschwollenen schamlippen waren also frei sichtbar und zugänglich. Immer wieder mal verfingen sich glänzende schweißperlen in meinem rotblonden, adrett zurechtgeschnittenen büschchen, da mir an diesem tag nicht nur durch die geplanten spiele in dem sm-appartement verdammt heiß war.

weiterlesen

Beduinenzelt und Helikopter

Einen Tag nach FOURSOME IN UPPER AUSTRIA ist aus unserem Viererlei ein Dreierlei geworden. Erich musste sich entschuldigen.  Umso spannender war es für mich,  mit zwei Frauen loszuziehen. Zwei Frauen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die eine sportlich, durchtrainiert, sehnig und schlank, die andere sehr mollig, weich und knuffig. Beide mit ausserordentlich ausgeprägtem Libido. Meine beiden Annas.

Es gibt einen Swingerclub in Österreich, der so etwas wie der Urvater der Swingerclubs ist: Caribik in Seisenegg. Da wollten wir hin. Ich mit zwei Vollblutweibern – wäre ein Wolf ein Hahn, es würde ihm der Kamm schwellen.

CaribikCaribik soll der größte und phantasievollste Swingerclub Europas (das will ich gerade ein wenig bezweifeln, der größte Österreichs ist er aber sicher) sein. Ausgezeichnet mit 5 Sternen (gibt es eine Sternekatgorie für solche Clubs?) und dem goldenen Eros (bei denen würde ich gerne in der Jury sitzen)
bietet die Erlebnissauna Caribik auf insgesamt rund 4.000 m²,
alles was ein Swinger-Herz höher schlagen lässt: Zahlreiche Spielzimmer, 3 Bars, 5 Saunen mit Wellnessbereich, ein leckeres Buffet und noch ein Bereich, wo gegrillt wird. Das alles natürlich brav in Raucher- und Nichtraucherbereiche getrennt.

weiterlesen

Foursome in Upper Austria

Alphawolf:
So, jetzt kommt noch eine gemeinsame Arbeit von Anna und mir. Wir sind ja gerade im Vorstellen der Teammitglieder des Alphawolfsrudels. Jetzt kommen gleich zwei Mitspieler auf einmal dran: Erich und Anna(2).
Anna(2) haben die p.t. Leser ja schon in der Episode im Swingerclub kennengelernt, deshalb gehe ich mal zu Erich. Erich stammt noch aus der Anna-Zeit vor Alphawolf. Anna lebte und arbeitete damals noch in Oberösterreich und lernte einen, ihrer Beschreibung nach, hervorragenden Mann fürs Bett kennen: Erich. Ausdauernd wie selten einer und mit einem quasi unendlichen Stehvermögen. Aber ich will an dieser Stelle die Feder an Anna weitergeben, sie hat ja die längere Erich-Erfahrung.

weiterlesen

Squirting Threesome

alphawolfsrudel_threesome_feet

Alphawolf:

Nachdem in meinem vorangegangenen Blog eine zweite Anna als Teil des Rudels präsentiert wurde, ist es eigentlich schon mehr als überfällig, Andrea vorzustellen. Andrea ist schon seit zwei Jahren im Wolfsrudel. Die fesche, ungarische Mittvierzigerin ist das, was mann sich unter einem Pusztavollweib vorstellt. Schwarze Haare, ordentliche Titten,

weiterlesen

Wolfsrudel im Nirgendwo

Nachdem Anna an anderer Stelle schon ausführlich den Swingerclub von Maria und Herbert im hintersten Dorf des Innviertels und ihren ersten Besuch desselben beschrieben hat, ist es jetzt wohl an mir, auch die Wolfs’sche Sicht zu schildern.

Anna ließ nicht locker, bis sie auch mich soweit hatte, den weiten Weg in die Einschicht zu wagen. Ich muss vorausschicken, dass ich niemals allein als Mann einen Swingerclub betreten würde.

weiterlesen

Zum ersten Mal Anna…

Lieber Alphawolf!

Da waren wir also: wir hatten geschrieben, gechattet und telefoniert und uns so richtig aufeinander geil gemacht. Deine art zu schreiben, Dich auszudrücken, Deine sonore stimme, die verheißungsvollen beschreibungen, wie Dich mutter natur bestückt hätte, haben alle saiten in mir angeschlagen. Ich weiß nicht warum, aber Dir habe ich die aussagen über Deine dimensionen tatsächlich geglaubt, obwohl männer ja gewöhnlich zu diesbezüglichen übertreibungen neigen. Ich befand ungesehen, dass Du das nicht nötig hättest und freute mich also schon auf Dich und Dein bestes stück.

weiterlesen

Das Leben macht Überstunden

Sonnenuntergang_Alte_Donau_11_bigSie war eigentlich nicht mein Typ, mit 157 Zentimetern zu klein, mit 48 Kilo zu leicht. Ich hatte in der Vergangenheit, wie schon in meinem vorangegangenen Beitrag erwähnt, keine guten Erfahrungen mit kleinen Frauen. Da stieß ich immer an die Grenzen, körperlich gemeint. Was soll’s, dachte ich. Wir verabredeten uns für unser erstes Treffen im realen Leben in einem netten Lokal an der Alten Donau in Wien.

Ich war pünktlich, N. kam etwa 5 Minuten später. Ich war echt von den Socken. So eine hübsche junge Frau, zarte Figur, bis auf ihre Oberweite.

weiterlesen