Beduinenzelt und Helikopter

Einen Tag nach FOURSOME IN UPPER AUSTRIA ist aus unserem Viererlei ein Dreierlei geworden. Erich musste sich entschuldigen.  Umso spannender war es für mich,  mit zwei Frauen loszuziehen. Zwei Frauen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die eine sportlich, durchtrainiert, sehnig und schlank, die andere sehr mollig, weich und knuffig. Beide mit ausserordentlich ausgeprägtem Libido. Meine beiden Annas.

Es gibt einen Swingerclub in Österreich, der so etwas wie der Urvater der Swingerclubs ist: Caribik in Seisenegg. Da wollten wir hin. Ich mit zwei Vollblutweibern – wäre ein Wolf ein Hahn, es würde ihm der Kamm schwellen.

CaribikCaribik soll der größte und phantasievollste Swingerclub Europas (das will ich gerade ein wenig bezweifeln, der größte Österreichs ist er aber sicher) sein. Ausgezeichnet mit 5 Sternen (gibt es eine Sternekatgorie für solche Clubs?) und dem goldenen Eros (bei denen würde ich gerne in der Jury sitzen)
bietet die Erlebnissauna Caribik auf insgesamt rund 4.000 m²,
alles was ein Swinger-Herz höher schlagen lässt: Zahlreiche Spielzimmer, 3 Bars, 5 Saunen mit Wellnessbereich, ein leckeres Buffet und noch ein Bereich, wo gegrillt wird. Das alles natürlich brav in Raucher- und Nichtraucherbereiche getrennt.

weiterlesen

Foursome in Upper Austria

Alphawolf:
So, jetzt kommt noch eine gemeinsame Arbeit von Anna und mir. Wir sind ja gerade im Vorstellen der Teammitglieder des Alphawolfsrudels. Jetzt kommen gleich zwei Mitspieler auf einmal dran: Erich und Anna(2).
Anna(2) haben die p.t. Leser ja schon in der Episode im Swingerclub kennengelernt, deshalb gehe ich mal zu Erich. Erich stammt noch aus der Anna-Zeit vor Alphawolf. Anna lebte und arbeitete damals noch in Oberösterreich und lernte einen, ihrer Beschreibung nach, hervorragenden Mann fürs Bett kennen: Erich. Ausdauernd wie selten einer und mit einem quasi unendlichen Stehvermögen. Aber ich will an dieser Stelle die Feder an Anna weitergeben, sie hat ja die längere Erich-Erfahrung.

weiterlesen

Das Leben macht Überstunden

Sonnenuntergang_Alte_Donau_11_bigSie war eigentlich nicht mein Typ, mit 157 Zentimetern zu klein, mit 48 Kilo zu leicht. Ich hatte in der Vergangenheit, wie schon in meinem vorangegangenen Beitrag erwähnt, keine guten Erfahrungen mit kleinen Frauen. Da stieß ich immer an die Grenzen, körperlich gemeint. Was soll’s, dachte ich. Wir verabredeten uns für unser erstes Treffen im realen Leben in einem netten Lokal an der Alten Donau in Wien.

Ich war pünktlich, N. kam etwa 5 Minuten später. Ich war echt von den Socken. So eine hübsche junge Frau, zarte Figur, bis auf ihre Oberweite.

weiterlesen

Brief an Anna

Liebste Anna,

BusWomanEs wird höchste zeit, dass ich Dir einmal all die dinge sage, die mir schon lange auf dem herzen bzw. in der fotze liegen.

Wir kennen uns nun schon fast ein ganzes leben lang. Seit meiner frauwerdung, die schon einige zeit zurückliegt (dazwischen liegt die weib-werdung ;-)), hast mich immer begleitet, mir manchmal ungemach, sehr viel öfter aber freude bereitet. Du bist mein hedonistisches, allzeit geiles alter ego. Du benutzt meinen körper als instrument für Deine ausschweifenden phantasien, setzt seine vorhandenen reize zu Deinem vorteil ein. Du bist eine egoistin der sonderklasse, wenn es um die befriedigung Deiner lust geht. Du gehst zwar nicht unbedingt über leichen, aber – gib es ruhig zu – Du hast schon auch des öfteren einen scherbenhaufen zurückgelassen, den ich dann wieder wegräumen musste, während Du Dir zufrieden grinsend die lippen geleckt hast.

weiterlesen