Beduinenzelt und Helikopter

Einen Tag nach FOURSOME IN UPPER AUSTRIA ist aus unserem Viererlei ein Dreierlei geworden. Erich musste sich entschuldigen.  Umso spannender war es für mich,  mit zwei Frauen loszuziehen. Zwei Frauen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Die eine sportlich, durchtrainiert, sehnig und schlank, die andere sehr mollig, weich und knuffig. Beide mit ausserordentlich ausgeprägtem Libido. Meine beiden Annas.

Es gibt einen Swingerclub in Österreich, der so etwas wie der Urvater der Swingerclubs ist: Caribik in Seisenegg. Da wollten wir hin. Ich mit zwei Vollblutweibern – wäre ein Wolf ein Hahn, es würde ihm der Kamm schwellen.

CaribikCaribik soll der größte und phantasievollste Swingerclub Europas (das will ich gerade ein wenig bezweifeln, der größte Österreichs ist er aber sicher) sein. Ausgezeichnet mit 5 Sternen (gibt es eine Sternekatgorie für solche Clubs?) und dem goldenen Eros (bei denen würde ich gerne in der Jury sitzen)
bietet die Erlebnissauna Caribik auf insgesamt rund 4.000 m²,
alles was ein Swinger-Herz höher schlagen lässt: Zahlreiche Spielzimmer, 3 Bars, 5 Saunen mit Wellnessbereich, ein leckeres Buffet und noch ein Bereich, wo gegrillt wird. Das alles natürlich brav in Raucher- und Nichtraucherbereiche getrennt.

weiterlesen

Foursome in Upper Austria

Alphawolf:
So, jetzt kommt noch eine gemeinsame Arbeit von Anna und mir. Wir sind ja gerade im Vorstellen der Teammitglieder des Alphawolfsrudels. Jetzt kommen gleich zwei Mitspieler auf einmal dran: Erich und Anna(2).
Anna(2) haben die p.t. Leser ja schon in der Episode im Swingerclub kennengelernt, deshalb gehe ich mal zu Erich. Erich stammt noch aus der Anna-Zeit vor Alphawolf. Anna lebte und arbeitete damals noch in Oberösterreich und lernte einen, ihrer Beschreibung nach, hervorragenden Mann fürs Bett kennen: Erich. Ausdauernd wie selten einer und mit einem quasi unendlichen Stehvermögen. Aber ich will an dieser Stelle die Feder an Anna weitergeben, sie hat ja die längere Erich-Erfahrung.

weiterlesen

Wolfsrudel im Nirgendwo

Nachdem Anna an anderer Stelle schon ausführlich den Swingerclub von Maria und Herbert im hintersten Dorf des Innviertels und ihren ersten Besuch desselben beschrieben hat, ist es jetzt wohl an mir, auch die Wolfs’sche Sicht zu schildern.

Anna ließ nicht locker, bis sie auch mich soweit hatte, den weiten Weg in die Einschicht zu wagen. Ich muss vorausschicken, dass ich niemals allein als Mann einen Swingerclub betreten würde.

weiterlesen

Irgendwo im Nirgendwo – bei Herbert und Maria

Es gibt swingerclubs und es gibt swingerclubs. Meine einführung in die szene fand in einem unscheinbaren, verschlafenen nest im innviertel statt. Normalerweise habe ich blindes vertauen in mein navi, aber die fahrt durch felder, wälder und über schmale, holprige bundesstraßen ließ mich damals zweifeln, dass ich auf dem richtigen weg bin. Gottseidank befand ich mich aber ganz und gar nicht auf dem holzweg sondern on the road to freedom, on the road to love.

weiterlesen